Block 4

Referenten: Dr. Hubertus von Treuenfels / ZTM Mario Kleinert/  ZTM Gerhard Maier

Tag 1 Crozat-Technik (praktischer Laborkurs)

1. Grundlagen, Konzeption verstehen (kurze Einführung als „Refreshing“)

  1. Mechanik der Funktion und Funktion der Mechanik
  2. Bionator als „Steilvorlage“ für das bessere Greifen von Crozat-Geräten (Bissvorbereitung)
  3. Komplementäre Aspekte in der Kombination funktioneller und graziler mechanischer Apparaturen (Crozat, aktive Platten, Multibracket)
  4. Ziel, Möglichkeiten und Grenzen der Crozat-Technik (Kasuistik)

2. Kenntnisse praktisch umsetzen

  1. Gerätetypen/Varianten: Indikation und Konstruktion mit Fallbeispielen (besonders bei Lückenöffnungen)
  2. Wirkungsprinzipien, pathog. Nebenwirkungen, Aktivierungs- und Biegetechniken der jeweiligen Gerätetypen (Übungen an vorgefertigten Modellen und Geräten)
  3. Gemeinsame Besprechung und Lösung mitgebrachter Fälle (von den Teilnehmern oder vom Referenten) am Monitor

Anmerkung:
Crozat - die zarteste Versuchung seit es feine Drähte gibt ... Andere sagen: „leave it or love it". Auch der Patient liebt es, (er-)trägt es, sofern es 1. exakt konstruiert, 2. sinnvoll indiziert und 3. gefühlvoll aktiviert wird.
Des Rätsels Lösung? Knallharte Mechanik im Kopf und federleichte Technik in den Fingern.

Tag 2

1. Wann, wie, warum: Mechanik oder Funktion ? (Vertiefung)

  • Komplementäre Aspekte in der Kombination funktioneller (u.a. auch Funktionsregler nach Fränkel) und graziler mechanischer Apparaturen (Crozat, Platten, festsitzende Apparaturen)
  • Indikation, Wirkungsprinzipien, Nebenwirkungen, Grenzen, Aktivierungs-und Biegetechniken der Crozat-Apparatur

2. Begleitende Therapiemaßnahmen in der SKFO

  • Beratung über Ernährung, Lebens- und Alltagsgewohnheiten
  • Osteopathie, Logopädie,  Lymphdrainage, Homöopathie, Akupunktur, Physiotherapien
  • Psychotherapie, pädagogische Beratung und Führung

3. Besprechung (von den Kursteilnehmern) mitgebrachter und sonstiger Problemfälle

  • verlagerte Zähne
  • Zahnunterzahl
  • hartnäckige Gewohnheiten
  • Rolle und Bedeutung der 8er,
  • Kreuz- und offene Bisse
  • Fehler als Lernchancen
  • Misserfolge
  • Problempatienten
  • u. a.

Anmerkung:

Möglichst viele Fälle wollen wir, in bewährter Weise, am Monitor gemeinsam besprechen und lösen.

 

Nächster Termin:

23. bis 24. Februar 2018

Seite drucken
Mitglieder-Suche

Kongresse und Termine

01.06. - 

Matrix-Rhythmus-Therapie in der Zahnarztpraxis

Curriculum Funktionsdiagnostik und -therapie

Ort: Herne, Haranni Academie

mehr...

02.06. - 

Haltungs- und Bewegungsdiagnostik

Curriculum Funktionsdiagnostik und -therapie

Ort: Herne, Haranni Academie

mehr...

08.06. - 09.06.2018

Curriculum Systemische ZahnMedizin

Block 6: Kinder in der Praxis

Ort: Frankfurt /M.

mehr...

29.06. - 30.06.2018

Psychologische Schmerzdiagnostik und -therapie

Curriculum Funktionsdiagnostik und -therapie

Ort: Herne, Haranni Academie

mehr...

06.07. - 07.07.2018

Curriculum Systemische ZahnMedizin

Optional Block 7: Von der Theorie zur Praxis "Das Systemisch-gelernte in die Tat umsetzten" "

Ort: Frankfurt /M.

mehr...

Geschäftsstelle

Internationale Gesellschaft für Ganzheitliche ZahnMedizin e.V.
Kloppenheimer Str. 10
68239 Mannheim

Telefon: +49 621 4824300
Telefax: +49 621 473949

E-Mail: info@gzm-org.de
Internet: www.gzm.org

Mitgliederbereich

Mitgliederbereich

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Anmelden

Systemische Orale Medizin

Jahrgang 7
Ausgabe 1/2018

Probeexemplar anfordern

Mediadaten downloaden